VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Nervt das Handy? Ja? Was tun?

 

 

Hier ein paar tipps und tricks um euch das leben mit dem Smartphone etwas zu erleichtern.

Platz 5: 

WhatsApp Gruppen / Chats

Jeder kennt es. Man ist in einem Verein, einem Chat mit freunden von früher oder einfach in einer Gruppe, in der nur Blödsinn verschickt wird. Manchmal kann dies ziemlich nervig oder störend sein wenn ständig das Handy klingelt. Den je mehr Leute in einer Gruppe sind, umso mehr Nachrichten trudeln ein. Natürlich könnte man sein Smartphone auf lautlos stellen. Dann verpasst Ihr aber unter umständen „wichtige“ Anrufe oder Nachrichten.

Hier kann man sich ganz leicht Abhilfe schaffen. Man kann die Einzelnen Chats in WhatsApp stumm schalten.

Wie das geht? Öffne die App und die jeweilige Gruppe. Dort kannst du im Menü die Gruppe für einen selbsterwählten Zeitraum stummschalten. Wir finden diese Funktion sehr Praktisch. Probiert es einfach mal aus.

Platz 4: 

Anrufe von Unbekannt

Uns geht es bei diesem Thema vermutlich wie den meisten anderen auch. Anonyme Anrufe sind meist nicht angenehm. Oft sind es Personen die Ihre Nummer unterdrücken weil der gegenüber sonst nicht abnimmt. Oder sind Werbe Anrufe oder der Altbekannte Klingelstreich von einer immer noch nicht erwachsen gewordenen Person. Sei es Drum. Auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Diese zeigen wir euch hier.

▪ iOS:

Schritt 1. „Kontakte“ – Plussymbol – setze als Vorname „anonym“ und „+“ als Telefonnummer – „Fertig“

Schritt 2. „Einstellungen“ – „Telefon“ – „Gesperrt“ – „Kontakt hinzufügen“ – „anonym“

Alternativ: „Einstellungen“ – „Nicht stören“ – „Manuell“ – bei „Anrufe zulassen“ alle Kontakte aus dem Adressbuch eingeben – Button „Stumm“ auf „Immer“ setzen

So sollten die Anrufe zumindest direkt an die Mailbox weitergeleitet werden.

▪ Android:

Schritt 1. „Einstellungen“ – „Anwendungen“ – „Anrufeinstellungen“ – „Anruf ablehnen“ – „Automatisch ablehnen“ – Haken bei „Liste“

Schritt 2. Gehe zurück zu „Anruf ablehnen“ – „Liste für automatisches Abweisen“ – Häkchen bei „Unbekannt“

Platz 3: 

Fingerabdrücke auf dem Display

Smartphones werden und Ihre Displays werden immer größer, schneller besser. Die Namhaften Hersteller bringen alle paar Monate neue Geräte auf den Markt. Nur das Problem mit dem verschmierten Display bekommen Sie einfach nicht gebacken. Hier kann man sich nur selbst helfen. Es gibt spezielle Display Schutz Folien die Fingerabdrücke und Fettschmierer vermeiden.

Besonders geeignet sind hier die Matten Schutzfolien. Wen euch das stören sollte, probiert es einfach mal mit so einer Folie aus.

Platz 2: 

Mobiles Internet

Das leidige Thema Datenvolumen. Wem geht es nicht so das oft schon das Limit erreicht ist, obwohl der Monat noch nicht um ist. Nun kann man bei so gut wie allen Anbietern Datenpakete für einen gewissen Endbetrag dazu buchen. Dies ist aber meist sehr kostspielig. Wem es nur ab und so geht kann entweder bis zum ende des Monats waren oder eben solch ein Paket dazu buchen. Wer aber jeden Monat an sein Limit gelangt, sollte sich vielleicht überlegen seinen Tarif zu ändern um so eventuell kosten zu sparen.

Platz 1: 

Akku

Jedem Smartphone Besitzer müsste das folgende Thema bekannt sein. Akku Leer. Das ist in der heutigen Zeit der Supergau für 99% alles Handy Besitzer. Man möchte eben noch mal schnell etwas googeln oder zu einer Adresse navigieren. Genau in diesem Moment macht aber der Akku schlapp. Bei den meisten Mobilen Geräten ist der Akku fest verbaut, so das man nicht einfach einen zweiten voll geladenen Akku rein stecken kann.

Um die Laufzeit des Energiespeichers eures Smartphones zu verlängern gibt es ein paar Tricks.

Ortungsdienste, Bluetooth und W-Lan können unter umständen sehr viel Strom ziehen. Wenn Ihr diese Funktionen abschaltet wenn Ihr Sie nicht braucht bringt das schon einiges an Laufzeit ein. GPS Dienste können auch ein Akku Sauger sein.

Sollte dies immer noch nicht ausreichen um über den Tag zu kommen, empfehlen wir euch eine Powerbank anzuschaffen. Gute Modelle gibt es bereits ab 20€. Damit kann man sein Gerät bis zu mal wieder voll Laden.

Wir hoffen das wir euch mit diesem Blog etwas helfen konnten, um euch das Leben mit dem Handy etwas zu erleichtern.

Euer Smartphone-Reparatur-Schweinfurt Team

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.