VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Habt ihr gewusst an welchem Tag die meisten Menschen ihr Handy verlieren? Gut getippt: Silvester!

Warum Silvester? Klar, er war der beste Schauspieler seiner Zeit und ohne ihn wäre Rambo niemals so gut gewesen! Nein im Ernst – es liegt natürlich und wie so oft am Alkohol 😀 Deswegen gibt euch eure Lieblings Smartphone Reparatur Firma aus Schweinfurt die ultimativen Tipps:

 

1. Überprüft euren Apple oder Google Account und schaltet eure Standort Dienste für die Überprüfung an

2. Es ist einfach nie eine gute Idee das Smartphone als Bieröffner zu nehmen – haha ihr lacht, wir hatten schon Fälle als Handy Reparaturen die genau diese Schadensfälle waren!

3. Ab einem gewissen Pegel einfach komplett das Handy nicht mehr benutzen. Gilt nicht nur in Schweinfurt sondern auch weltweit!

4. Ab einem gewissen Nichtpegel sich nicht wundern warum man so komische Sachen geschrieben hat – ihr werdet dann sicherlich Punkt 3 außer Acht gelassen haben.

5. Sollte Punkt 2 genauso wenig euer Interesse bekommen haben, so möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass unsere Firma die einzigste in Schweinfurt und Umgebung sein wird, die ab März 2019 exklusiv nur Glasreparaturen anbietet. Voraussetzung hierfür ist natürlich ein intaktes Display unter dem Glas.

6. Sollte Punkt 1 euch noch nie interessiert haben und/oder ihr den Account garnicht kennen und auch vom Passwort habt ihr keinen Schimmer – ist euer Smartphone höchstwahrscheinlich geklaut worden ( oder ihr einfach nur vergesslich wegen Punkt 3 )

 

Die Firma iMechanic wünscht allen Kunden – und die die es werden ( gaaaaanz sicher) einen feucht fröhlichen Rutsch ins Neue Jahr 2019. Es wäre geheuchelt wenn wir euch sagen, passt auf euer Smartphone auf – deswegen sagen wir auch hier! Guten Rutsch!

 

VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Es soll vorkommen, dass das man einen Megafehlkauf getätigt hat. Einen Apple Fanboy mit einem Samsung Smartphone zu erfreuen ist ungefähr so schön wie Fusspilz in der Nase. Gerade um die Weihnachtszeit soll es ja vorkommen dass große Verkaufsportale ihren Run haben.

Deswegen geben wir euch allen Tipps für den perfekten Verkauf vom Fehlkauf:

1. Seid ehrlich – wenn das Smartphone einen defekt aufweist dann beschreibt diesen so detailliert wie möglich. Gerne könnt ihr uns als Smartphone Reparatur Firma vorab kontaktieren und wir stellen eine Schaden Analyse samt Kostenvoranschlag. Nicht selten kann man den Wert eines Smartphones mit einer Reparatur von 50 Euro, über 100 Euro teurer einstellen. Deshalb: Es kann sich auch ein kleines Investment diesbezüglich lohnen.

2. Ihr fahrt über die Silvestertage weg, wollt aber dennoch vorher das Smartphone los werden, so kommuniziert das offen dass der Versand sich etwas streckt.

3. Verpackt sicher! Wir sind ja nicht nur eine Handy Reparatur Firma für Privatkunden sondern arbeiten auch mit Versicherern zusammen die massive Probleme um die Weihnachtszeit haben, da nicht minderwenige Verpackung verwenden und die Sicherheit vernachlässigen. Auch hier können wir euch vor Ort in Schweinfurt den ein oder anderen Tipp geben! Sprecht uns an!

4. Froh sein, dass es weg ist 😉

VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Wenn man dann endlich fündig geworden ist, sollte zumindest nach unserer Meinung der Gedanke noch einen Schritt weiter gehen. Wir haben nicht wenige Fälle auf dem Tisch liegen, die in Form von Spiderapps durch einen Sturz die man hätte vermeiden können. Wie vermeiden? Um eine Smartphone Reparatur kommt man in 30% der Fälle rum, wenn man das Smartphone mit einer Hülle und Display Panzerfolie nutzt. Beides bieten wir für Kunden – die eigentlich gar keine Kunden werden wollen günstig an und bringen diese auch vor Ort auf das Handy auf.

Aus Hygienischen Gründen bei Gebrauchtgeräten sollten in jedem Fall die Kopfhörer entsorgt werden und auch bei Ladekabeln ist dies immer so eine Sache. Wir empfehlen daher: Kopfhörer Tausch – Ladekabel Tausch – Display Panzerfolie und eine gut anliegende Hülle um für die nächsten 24 Monate zumindest nicht mehr an die Akku Leistung zu denken, kann es je nach unserem Check Up auch eine gute Wahl sein, den Akku vorsorglich zu tauschen.

Panzer Glas iPhone 6/6s

Sprecht uns einfach unverbindlich auf die oberen Punkte an – und sollte wirklich mal etwas passieren:

Als Smartphone Reparatur Firma in Schweinfurt sind wir für euch da 😉

VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

 

Wie so oft an Weihnachten kommt der Gedanke was man braucht oder was man verschenken möchte. Kommen wir zum Thema des verschenken. Gerade hier ist es in unserer Branche rund um das Smartphone – bzw. detailliert natürlich Smartphone Reparatur natürlich unüblich, ein iPhone oder ein Samsung etc. pp. zu verschenken. Wenn man dies natürlich doch vor hat, sollten einige Dinge beachtet werden.

Zuallererst natürlich wie alt ist der derjenige oder sollen wir schreiben der glückliche? Ein Schüler bzw. Jugendlicher im Alter bis 14 Jahren braucht schlicht nicht die Leistung die ein aktuelles Smartphone so hergibt. Wenn man die Kameraleistung eines Huaweis mit 40 Megapixeln sieht, hält ein älteres Modell wie das iPhone SE oder 6s mit ihren 8-12 Megapixeln auch noch locker mit um gute Aufnahmen zu machen. Da dies die meiste Zeit für Social Media oder Spiele genutzt wird, sollte zumindest die Prozessor Leistung passen und auch hier findet man gute bis sehr gute Modelle die auch schon mehr als 3 Jahre alt sind und dafür ausreichen.

Thema Displaygröße – gefühlt kann man jetzt bei Smartphones einen 55 Zoll TV sein eigen nennen. Spaß beiseite, es muss schlicht gut in der Hand liegen. Mit zwei Händen ein Smartphone benutzen, davon waren wir noch nie der Fan. Aber das muss schlicht jeder selber wissen. Kleiner Tipp: Schaut euch das aktuelle Smartphone des zu Beschenkenden an und wägt ab. Solltet ihr dennoch auf den großen Verkaufsportalen ein Schnäppchen in Form eines gebrauchten HighEnd Gerätes machen, so achtet auf die Akku Leistung und die Displays. Gerne könnt ihr für einen Check up zu uns in den Laden am Albecht-Dürer-Platz 2 in Schweinfurt kommen – denn wir sind nicht nur der Profi in Sachen Reparatur für Handys, Laptops und Tablets – sondern bieten auch einen individuellen Check für eure Geräte an.

 

Fortsetzung im nächsten Blog.

 

VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Wenn man sein Smartphone weder mit Folie oder Panzerglas nutzt ist es unausweichlich: Kratzer!

Diese sehen nicht nur unschön aus, sondern verlangen deinem Smartphone auch viel ab.Die Berührungspunkte an deinem Touch Display können so auch in Mitleidenschaft gezogen werden so dass dein Handy irgendwann aus einem Kratzer einen Riss entstehen lässt. Wir als Smartphone Reparatur Firma bieten wir ab voraussichtlich Anfang 2019 die kostengünstige Alternative in Schweinfurt. 

Mit unserem Freezer lösen wir das Displayglas von eurem Display und setzen passgenau ein neues Glas auf euer Smartphone. Reagieren bevor ein Spiderapp Schaden passiert ist hier unsere Devise und so möchten wir mit unserer neuen Angebots Reparatur alle sensibilisieren auch bei tieferen Kratzern im Display für eine derartige Reparatur zu investieren.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

Das Instandsetzen eures Smartphones ist um einiges günstiger wie einen Komplett Displaytausch vorzunehmen. Die Optik und die Sichtbarkeit auf euer Display verstärkt sich enorm und die Umwelt wird geschont – es wird nur das repariert was auch wirklich repariert werden muss.

Informiert euch bei uns und wir werden euch die neue Technik sobald verfügbar vor Ort vorstellen.

VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Wir leben in einer Zeit voller Statistiken. Ob Privat oder bei der Arbeit – alles erfährt eine Statistik.

Als Single sollst du dich alle 11min verlieben – auf der Arbeit sollst du Produktiver sein.

Bei allem Elend, kann uns sogar unser Smartphone sagen, wieviele Schritte wir heute weniger gelaufen sind als gestern und als wäre das noch nicht genug, ist es in der Lage unsere Schlafgewohnheiten so herunter zurechnen, dass unser Smartphone, schon 5min bevor wir müde werden, uns sagt, dass genau jetzt die beste Uhrzeit zum Schlafen gehen wäre.

Wenn wir also in unserer Firma in Schweinfurt eine Smartphone Reparatur erledigen, so haben wir eine Apparatur vor uns, die womöglich mehr über seinen Besitzer weiß als ihm lieb ist. Vom Datenschutz ganz zu schweigen, denn ein jeder hat bei der Einrichtung seines Gerätes die AGB´s so locker flockig akzeptiert wie damals den gekauften Kommunions Anzug oder auch Kleid.

Bei den neueren Flag Schiffen mit den Filtern in der Kamera werden so gleich Augenringe wegretouchiert und als wäre dies nicht schon genug schlägt er noch weitere Filter vor um unser Frühstücksgesicht am Montag morgen noch etwas aufzupeppen.

Falls natürlich Montag früh ist und man frei hat und nicht wie gewohnt das zu Hause verlässt wird man natürlich erinnert, dass auf der Wegstrecke von a nach b gerade nichts los ist und es heute 5min schneller gehen könnte…

Wir leben in einer Welt bei der uns unser Smartphone schon die Antwort liefert bevor wir uns überhaupt erst die Frage stellen.

Für uns wäre es natürlich klar von Vorteil, wenn sich das Handy über Eigendiagnose – beispielsweise anstehenden Akku Tausch – selbst bei uns anmelden würde um diese Reparatur durchführen zu lassen. Der Sklave äh der Besitzer müsste es dann nur noch zu uns bringen 😉

VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Zugegeben, vor noch nicht all zu langer Zeit war es mehr in Mode, dass die Handys immer kleiner wurden. Dies lag wohl auch daran, dass ein jeder den Internet Button so gemieden hat wie der Teufel das Weihwasser. Eine Zeit, in der eine Smartphone Reparatur Firma aus Schweinfurt womöglich nie existieren hätte können aber dann zeigte eine Firma namens Apple auf, dass es doch cool war mit einem Handy ins Internet zu schauen, dass man von dort Applications also Apps herunterladen kann und natürlich nebst Facebook sich mit der ganzen Welt verbinden kann.

Wo sonst die Hersteller ab 3,5 Zoll bis 4,8 Zoll Apple iPhone 4 vs Samsung Galaxy S3 den Maßstab setzten, gibt es jetzt Begriffe wie Phablets die eine Art Brücke zwischen Smartphones und Tablets agieren soll. Wer immer nach 2 Jahren Vertrag ein neues Handy sein Eigen nannte wird auch sicherlich die Veränderung gespürt haben. Der Durchschnitt von 4,5 Zoll im Jahre 2012 ist jetzt bei 5,1 Zoll. Heisst nicht mehr oder minder wie, dass jedes Smartphone, dass über die Theke von Schweinfurt bis nach Los Angeles ging rund 0,6 Zoll in 6 Jahren größer wurde. Hand aufs Herz, habt ihr je ein Downgrade in Form von einer Verringerung der Displaygröße vorgenommen? Wir verstehen die evtl. Galaxy Note Besitzer die wieder auf das Galaxy S xy herunter gestellt haben aber selbst da ist der Unterschied von S9 zum aktuellen Note dahingeschmolzen und somit nicht mehr wahrnehmbar.

Egal welcher Smartphone Größen Typ ihr seid, die Hersteller werden euch die Vorgabe liefern.

VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Das erste kommerzielle Mobiltelefon auf dem Markt war das DynaTAC 8000X der Firma Motorola im Jahr 1973. Es wog 794g und kostete damals 3995 US-Dollar, was heutzutage etwa 9495 US-Dollar entsprach.

Circa eine Stunde konnte man damit telefonieren und 30 Nummern konnte man darauf speichern.

Alles in allem war es nicht gerade ein Gerät welches man eben in die Hosentasche stecken und mitnehmen konnte, trotz allem besaßen ein Jahr später, im Jahre 1984, beinahe 300‘000 Menschen dieses Mobiltelefon.

 

Von da an nahm es seinen Lauf.

Zeitlicher Überblick 

Siemens erfand im Jahr 1995 das erste Handy welches auch Kurzmitteilungen (SMS) empfangen konnte und zwei Jahre später war dieser Hersteller der erste, welcher Handys mit Farbe heraus brachte.

Erst 1999 gelang es der Firma Nokia ein Handy zu erfinden mit welchem man sich auch Internetseiten auf dem Handy Bildschirm anzeigen lassen konnte.

Ein Jahr darauf trat Sony Ericsson mit Handys, welche Bluetooth integriert hatten auf dem Markt auf.

Erst im Jahre 2000 gab es dann Handys, dieses Mal von der Firma Sharp, mit denen man Photographieren konnte.

2003 hatte Siemens erneut einen Auftritt. Sie entwickelten die ersten Handys mit integriertem Farb-Fernseher.

Im Jahr 2007 erschien dann das erste iPhone wodurch auch Appel in diese Branche mit einstieg.

 

Viel hat sich geändert in all den Jahren – Sowohl optisch als auch technisch. 

Gab es früher noch eine lange Antenne wurde diese schließlich immer kleiner, bis sie schlussendlich ganz verschwand.

Durch die Touch Screens wurden diese lästigen Knöpfe ersetzt.

Hatte man früher noch einiges an Tasten zu tippen, da sich Buchstaben und Zahlen verteilt auf 10 Plätzen (plus 2 Tasten für all die Sonderzeichen) die Position teilten gibt es heute ein Tastenfeld welches jeden Buchstaben einzeln abdeckt.

Mithilfe eines Buttons gelangt man dann zu all den Sonderzeichen und auch hier spart man sich das häufige drücken auf einen Knopf und die Suche nach dem passenden Zeichen. Jedes Zeichen, jede Zahl, jeder Buchstabe – alles hatte seinen eigenen Platz.

Und wer kennt es nicht? Snake und Tetris die Handy-Spiele von früher.

Doch auch das hat sich verändert. Während nun mehr keine Spiele fix auf einem Gerät hinterlegt sind, hat man über diverse Apps die Möglichkeit sich Spiele aller Art herunterzuladen.

Dabei gilt es auch noch das Internet zu erwähnen. In den Anfangszeiten sorgte es bei einigen schon mal für leichtes Herzrasen wenn man auf die Internet taste gelangt war, musste man damals noch für die Benutzung oft extra bezahlen.

Heut zu Tage jedoch haben sich die Handy Verträge bewährt die den unbegrenzten Zugang in das Internet ermöglichen. Dem einen oder anderen hilft dies dann sogar bei der Arbeit.

Sind Dinge unbekannt hat man mit dem kleinen handlichen Begleiter immerhin schnell die Möglichkeit Sachen herauszufinden, sowie andere Dinge in Erfahrung zu bringen.

Alles in allem kann man festhalten, dass sich das Handy in den letzten 44 Jahren sehr geändert hat und die Branche immer weiter wächst. Wir können uns bestimmt noch auf viele weitere Features freuen, die noch kommen werden.

VonHandy-Reparatur / AllgemeinHandyIphoneReparaturSmartphoneTablet / / 0 Kommentare

Das Handy ist im Alltag nicht mehr wegzudenken. Was also tun wenn der treue Begleiter nicht mehr funktioniert? So etwas passiert jedoch schneller als man annimmt, durch viele unterschiedliche Faktoren, wie;

•Wasserschäden

•Bodenstürze

•Bruchschäden

•Kurzschluss

•Überspannung

•Gerätefehler durch Bedienungsfehler

•Brand

•Blitzschlag

•Sabotage

•Vandalismus und Beschädigung durch Dritte

•Optional: Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub

Das sind einige der häufigsten Ursachen warum Handys kaputt gehen. Doch was machen wenn der Fall eines Defekts eintritt, ein neues Smartphone kaufen? Dann ist man schnell bei 400-800 Euro für ein neues Gerät. Will man nicht so tief in die Tasche greifen wäre eine Smartphone Reparatur die wesentlich günstigere Alternative.

 

Fakten:

Rund 80% der Handyschäden sind Displayschäden Platz 1: Samsung

Platz 2: Apple

Platz 3: Sonstige

Beinahe hundert Mal schalten die Deutschen ihr Handy täglich ein Circa 3 Stunden verbringen die Deutschen ihre Zeit täglich am Smartphone

Alltagssituation

Da ist man gerade auf einer Party will das Handy herausholen um das Taxi zu rufen, seine Nummern zu tauschen, jemandem etwas zeigen und schon passiert es. Das Handy fällt zu Boden und die gute Laune ist genauso gebrochen wie das Display des Smartphones.

Aber nur weil, wie in unserem Beispiel, der Abend gelaufen ist, heißt es nicht, dass jetzt alles vorbei ist, denn nun jetzt gibt es einige Möglichkeiten:

Du kannst natürlich auch ein neues Smartphone kaufen doch der Vertrag läuft weiter und noch dazu sind alle Fotos, Nummern und Daten auf dem alten Gerät.

Hat man eine Versicherung abgeschlossen ist der Weg vielleicht etwas länger aber preisgünstiger.

Man schickt sein Handy schweren Herzens ein, bekommt in der Zwischenzeit einen Ersatz und ein Handyreparaturservice kümmert sich darum, dass es deinem Eigentum bald wieder gut geht. Dies dauert meist etwas länger, da natürlich alles über die Versicherung laufen muss, doch du hast meist keine Schwierigkeiten damit und vor allem keine unnötigen Kosten.

 

Selbsthilfe?

Falls ihr euch jetzt denkt das schaff ich selber auch, solltet ihr eines bedenken: ein falscher Handgriff und ihr habt einen größeren Schaden als zuvor. Abgesehen davon, dass es zeitintensiv und aufwändig ist, könnte die Sache schnell nach hinten losgehen, denn dann hat das Gerät einen Totalschaden. Deshalb solltet ihr euch nochmal überlegen ob es nicht doch besser wäre jemandem die Reparatur zu überlassen der dieses Handwerk auch beherrscht.

Solltet ihr in diesem Fall keine Versicherung abgeschlossen haben, könnt ihr es trotzdem in eine Werkstatt bringen und den Profis euer Smartphone anvertrauen. Da der Papierkram dabei wegfällt, dauert es meist auch gar nicht so lange bis ihr euer Gerät wieder in Händen haltet. Je nach Größe und Art des Schadens dauert es meist nur wenige Stunden und schon haltet ihr es wieder in euren Händen. Zudem erhält man hochqualitative Neuteile bei einer professionellen Reparatur und auch noch eine Garantie.

VonHandy-Reparatur / Allgemein / 0 Kommentare

Hand aufs Herz – wer hat nicht ein Nokia mit vier Endnummern besessen?

In Nostalgie schwelgend, war unser Team völlig in der Vergangenheit verloren und sogar der ein oder andere Spruch wie „früher war nicht alles schlecht“ kam auch dem ein oder anderen über die Lippen.

 

1.Warum zum Henker musste dann ein Weltmarktführer so tief fallen?

 

2.Würde es iMechanic heute überhaupt geben?

 

3.Windows – Top oder Flop

 

4. Neuauflage Nokia

 

 

 

1. Marktführer?!

 

Nokia hatte es sich unserer Meinung nach zu einfach gemacht…. Wer rastet der rostet und so hat Nokia nicht den Mut wie Samsung besessen und sich weiter orientiert. Klar, Smartphones gab es schon eine ganze Zeit lang und auch das Touch Display war da nichts unbekanntes mehr. Wir wissen es garnicht mehr, wann die Finnen überhaupt auf die Smartphone Schiene aufsprangen – auf jeden Fall war es zu spät und so ergatterte sich Samsung mit ein paar Modellen, unserer Meinung nach zu recht, den Thron.

Das Apple vom iPod und iPad auf die iPhone bzw. Smartphone Liga aufstieg ist nur am Rande erwähnt.

 

2. iMechanic

 

Da sind wir geteilter Meinung, aber wenn es keine Smartphones mit ihren Touch Displays gebe, wäre unsere Agenda in Sachen Reparaturen wahrscheinlich nur Frontwechsel des Bildschirmes oder der Akku Tausch – letzteres könnte aber ein jeder Laie. Ich persönlich sage NEIN, da die Klötze von Handys viel mehr auf Lebensdauer konstruiert wurden und es da erst anfing, dass man sein geliebtes „High End“ Gerät nicht alle 2 Jahre bei einem neuen Vertrag durch ein neues ersetzte.

 

3. Windows

 

Das Windows noch viel schlimmer den Anschluss verpasst hatte wie Nokia, kam spätestens mit der Vorstellung des neuen iPhones zu Tage. Ein Software Hersteller, seinerzeit mit dem reichsten Menschen der Welt als CEO, innerhalb kürzester Zeit weder ein betriebsfähiges Programm parat als auch eine Software die, so wie Google, auf mehreren Geräten kompatibel ist. Nokia, als „Opfer“ dieses schnellen Wandels war da gerade recht und es kam wie es kommen musste… Das Nokia eigene Symbian weg und Windows drauf – 2 verschiedene Betriebssysteme aber beide mit einem Wort beschrieben: Schlecht.

 

4. Neuauflage

 

Als Nokia die Neuauflage des einstigen Flaggschiffes mit neuer Software etc pp vorstellte freuten wir uns natürlich sehr…. Es ist für uns Nostalgiker aber für den täglichen Gebrauch mit Facebook, Twitter und Instagram eher nicht geeignet – zumindest unserer Meinung nach.